Kostenloser Versand ab 70 € (DE / Paket)
Einfache Rückgabe – 30 Tage Widerrufsrecht
Service Hotline: 0234 / 520 04 990

erste Orientierung über Möglichkeiten, Systeme und Kosten einer Fußbodenheizung

Fußbodenheizung im Neubau


Beim Bau eines Ein- oder Mehrfamilienhauses gibt es viele Entscheidungen zu treffen. Die für das passende Heizungssystem ist eine davon. Da die Fußbodenheizung mit vielen Vorteilen punktet, ist dieses System in Deutschland mittlerweile Standard.

Je früher Sie sich für ein System entscheiden, umso besser, denn schon in der Planungsphase müssen einige Punkte beachtet werden.

Welches Fußbodenheizungs-System eignet sich für mein Objekt?

Wenn Sie neu bauen haben Sie die freie Wahl, denn Sie können alle baulichen Voraussetzungen schaffen, die für das jeweilige System notwendig sind. Eine wasserführende Fußbodenheizung ist ein bewährter Klassiker für den Neubau.

Bei der wasserführenden Fußbodenheizung wird warmes Wasser durch Heizrohre geleitet, die die Wärme gleichmäßig an die Umgebung abgeben. Die Rohre werden über einer Dämmschicht auf der Bodenplatte verlegt und im Estrich vergossen.

Eine wasserführende Fußbodenheizung können Sie mit Gas, Öl, Pellets aber auch mit Solarthermie oder einer Wärmepumpe betreiben – Sie haben also maximale Flexibilität.

Die Heizrohre können schlingenförmig (mäanderförmig) oder in spiralförmig (schneckenförmig bzw. bifilar) verlegt werden.

schlingenförmig (mäanderförmig)
spiralförmig (schneckenförmig bzw. bifilar)

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, die Heizrohre auf der Dämmschicht zu befestigen. Es haben sich drei Systeme etabliert: das Noppen-Tacker- und Klettsystem. Jedes dieser drei Systeme ist sehr gut zum Selbstverlegen geeignet.

Hier finden Sie noch einmal alle Systeme im Überblick.

Was sollten Sie beim Neubau beachten, wenn Sie eine Fußbodenheizung einbauen möchten?

Damit zum Beispiel später die Türen- und Fensterhöhen passen, sollten Sie die benötigte Aufbauhöhe für Ihre Fußbodenheizung bereits im Rohbau einplanen. Ihre Fußbodenheizung können sie grundsätzlich mit jedem Fußbodenbelag kombinieren.

Sie sollten aber im Hinterkopf haben, dass sich der Belag auf die Wärmewahrnehmung und -entwicklung im Raum auswirkt. Je höher der Wärmedurchlasswiderstand Ihres Fußbodenbelags, um so länger dauert es bis die Wärme tatsächlich an Ihren Fußsohlen ankommt. Marmor und andere Natursteine sind die Ideallösung für eine Fußbodenheizung, sie haben einen niedrigen Durchlasswiederstand. Sie wärmen sich also schnell auf und sorgen für Behaglichkeit. Zudem sind Bodenbeläge mit einem geringen Wärmedurchlasswiderstand etwas energiesparender.

Tipp:
Achten Sie aber immer auf die Hinweise des Herstellers.

Kosten einer Fußbodenheizung im Neubau

Kosten einer Fußbodenheizung im Neubau

Leider lässt sich die Frage, was eine Fußbodenheizung kostet, nicht pauschal beantworten, wir geben Ihnen aber hier eine erste Orientierung.

Die Kosten hängen unter anderem von der Zahl der Heizkreise sowie der benötigten Menge der Heizrohre ab. Pro Heizkreis sollten nie mehr als 100 m Rohr verlegt werden.
Wieviel Rohr Sie benötigen ergibt sich aus der Heizflächenauslegung im Rahmen einer Heizlastberechnung.

Noch einfacher, aber auch etwas ungenauer ist die Kalkulation auf Basis der bewährten Kenngrößen des Verlegeabstands. Der Verlegeabstand meint, den Abstand zwischen zwei Heizrohren. Dieser hängt unter anderem von der Art Ihres Wärmeerzeugers, z. B. Wärmepumpe, Gas-, oder Pelletheizung ab. Anhand der folgenden Tabelle können Sie die Kosten für die Rohre recht einfach selbst einschätzen.

Verlegeabstand in cm Rohrlänge in m pro m2
15 5,8
12,5 6,8
10 8,8
Fußbodenheizung Verlegeabstand

Weitere Preise und attraktive Sets finden Sie in unserem Shop. Zudem steht Ihnen unser Planungsteam gerne telefonisch zur Verfügung, um Ihre Fragen zu beantworten. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Tipp:
Mit unseren hochwertigen Komplett-Sets können Sie Ihre Fußbodenheizung ganz einfach selbst verlegen und viel Geld sparen.

Das könnte auch interessant sein:


Tackersystem
Fußbodenheizung

Das Tackersystem

Fußbodenheizung selber verlegen mit dem Tackersystem.
Vorteile einer Fußbodenheizung
Fußbodenheizung

Alle Vorteile auf einen Blick

Gemütlich, ästhetisch, energiesparend
Fußbodenheizung im Altbau
Fußbodenheizung

Fußbodenheizung im Altbau

Systeme mit niedriger Aufbauhöhe sind gefragt.

Folgt uns auf Social Media